In diesem Jahr haben wir es terminlich auf die Reihe bekommen am Internationalen Pokal KK 60 Schuss liegend in Dresden teil zu nehmen. Viele Schützen, unter anderem auch die Berliner, nutzten dieses Event um sich auf die anstehenden Deutschen Meisterschaften in München vor zu bereiten. Die Eigenart auf dem Dresdner Stand sind die sich ständig ändernden Windverhältnisse. Da ist ein genaues beobachten der Windfähnchen unerläßlich. Zur Hälfte des Wettkampfes mußte der Durchgang wegen eines aufziehenden Gewitters und damit verbundenen starken Windböen wegen der Wahrung der Chancengleichheit für 10 Minuten unterbrochen werden. Das brachte zwar den Schießrhytmus ein wenig durcheinander, war aber eine sehr faire Geste des Gastgebers. Die Ergebnisse waren hier zwar nicht so berauschend ( siehe Ergebnistabelle ) aber da wir keinen Start zur DM haben, sollte uns das nicht sonderlich beunruhigen. Der Spaß und ein gemeinsames Event standen hier im Vordergrund.

CIMG4194_Custom

Fachsimpeln am Rande des Geschehens. Jörg Flemming hier im Gespräch mit den Berliner Schützen Slawomir Lobasiuk und Andreas Jose.

CIMG4195_Custom

Wie immer gewissenhaft bei der Vorbereitung ihres Sportgerätes - Karin Herling -

CIMG4215_Custom

gemütlicher Ausklang bei strahlendem Sonnenschein in Dresden.

 

 

Nach der verkorksten LM Ordonnanzgewehr nun wenigstens ein paar Fotos.

CIMG4040_Custom

Der neue GK-Stand in Frankfurt / Oder. Die Seilzugtechnik ist noch nicht "das Gelbe vom Ei".

CIMG4118_Custom

Siegerehrung Mannschaft. Es siegte Jüterbog I vor Jüterbog II und Golßen. Unsere Hoffnungen für einen Start bei den Deutschen Meisterschaften in Weimar liegen noch in einer Mannschaftsqualifikation. Einzeln waren wir, außer Sebastian Kienast, einfach zu schlecht. Aber noch haben nicht alle Landesverbände ihre LM geschossen und die Hoffnung stirbt bekanntlich zum Schluß.

Die Ausschreibungen für den Berlin-Cup, den Bürgermeisterpokal GK in Jüterbog und für den KK-Karabiner-Wettkampf in Schöna-Kolpien sind hinter den einzelnen Wettkampfterminen hinterlegt.

Für die Petkuser Sportschützen wurde die Jagd auf die Landesmeistertitel am vergangenen Wochenende mit der 60-liegend KK-Disziplin eröffnet. Bei guten äußeren Bedingungen mußte zuerst die Schützenklasse an die Feuerlinie. Mit Sven Bakus, Alexander Flemming und Ingo Louvet hatten wir aussichtsreiche Schützen am Start. Aber wie das nun mal so ist... der Teufel steckt im Detail und so fand nur Sven zu "fast" alter Form zurück. Bei Alex war dann bedingt durch Serien im mittleren 90-ger Bereich auch zum Ende hin die Luft raus. Völlig verkorkst und für ihn selbst sehr ärgerlich hat Ingo den Wettkampf beendet. Bei allem Übel blieb der 3. Platz in der Mannschaft nur als schwacher Trost. Hier war bedeutend mehr drin. In der Seniorinnenklasse bewies Karin Herling ihre Wettkampfstärke und sicherte sich mit einer guten Leistung den Vizelandesmeister-Titel. In der Altersklasse ließ Jörg Flemming in diesem Jahr nichts anbrennen. Eine "100" in der zweiten Serie brachte dann auch die nötige Ruhe um den Wettkampf sauber zu beenden. Alles in Allem können wir mit der Gesamtleistung zufrieden sein. Jeder unserer Starter errang seine Medaille.

CIMG3943_Custom

Jörg Flemming mit seinem Treffelbild zum Landesmeister-Titel

CIMG3925_Custom

Sven Bakus beim Finale der besten 8 der Schützenklasse. Hier war nochmal volle Konzentration gefragt, da im Hintergrund alle Augen nur auf die Finalisten gerichtet waren und jede "10" natürlich lautstark bejubelt wurde, was die Sache für die Schützen nicht unbedingt leichter machte.

CIMG3965_Custom

Siegerehrung in der Mannschaftswertung. Hier siegte Finsterwalde vor Frankfurt und Petkus.

Alle Ergebnisse sind unten als PDF-Datei abrufbar.

2018  Sportschiessen-Petkus.de  
Besucher: heute: 0 | gestern: 95 | gesamt: 6686
top