Für die Petkuser Sportschützen wurde die Jagd auf die Landesmeistertitel am vergangenen Wochenende mit der 60-liegend KK-Disziplin eröffnet. Bei guten äußeren Bedingungen mußte zuerst die Schützenklasse an die Feuerlinie. Mit Sven Bakus, Alexander Flemming und Ingo Louvet hatten wir aussichtsreiche Schützen am Start. Aber wie das nun mal so ist... der Teufel steckt im Detail und so fand nur Sven zu "fast" alter Form zurück. Bei Alex war dann bedingt durch Serien im mittleren 90-ger Bereich auch zum Ende hin die Luft raus. Völlig verkorkst und für ihn selbst sehr ärgerlich hat Ingo den Wettkampf beendet. Bei allem Übel blieb der 3. Platz in der Mannschaft nur als schwacher Trost. Hier war bedeutend mehr drin. In der Seniorinnenklasse bewies Karin Herling ihre Wettkampfstärke und sicherte sich mit einer guten Leistung den Vizelandesmeister-Titel. In der Altersklasse ließ Jörg Flemming in diesem Jahr nichts anbrennen. Eine "100" in der zweiten Serie brachte dann auch die nötige Ruhe um den Wettkampf sauber zu beenden. Alles in Allem können wir mit der Gesamtleistung zufrieden sein. Jeder unserer Starter errang seine Medaille.

CIMG3943_Custom

Jörg Flemming mit seinem Treffelbild zum Landesmeister-Titel

CIMG3925_Custom

Sven Bakus beim Finale der besten 8 der Schützenklasse. Hier war nochmal volle Konzentration gefragt, da im Hintergrund alle Augen nur auf die Finalisten gerichtet waren und jede "10" natürlich lautstark bejubelt wurde, was die Sache für die Schützen nicht unbedingt leichter machte.

CIMG3965_Custom

Siegerehrung in der Mannschaftswertung. Hier siegte Finsterwalde vor Frankfurt und Petkus.

Alle Ergebnisse sind unten als PDF-Datei abrufbar.

... irgentwie wird man seitens des BSB nicht müde, laufend den Start zur LM Ordonnanzgwehr zu verändern. Hier die aktuellen geänderten Zeiten:

NEUE Startzeiten LM Ordonnanzgewehr

Am vergangenen Wochenende fanden die Kreismeisterschaften Großkaliber in Jüterbog statt. Ein starkes Teilnehmerfeld, vor allem in der Disziplin Ordonnanz-Gewehr 20 + 20 Schuß, kämpfte um Meisterehren. Wenn man sieht, daß sich 13 Schützen direkt zu den Landesmeisterschaften im Juni in Frankfurt/Oder qualifiziert haben, dann liegen dem auch super Leistungen zu Grunde. Viele neue Schützen griffen erstmalig und mit teilweise beachtlichen Leistungen in den Titelkampf ein. Die Ergebnisse dieser Meisterschaft könnt ihr in der Ergebnistabelle nach lesen.

CIMG3409_

Ebenfalls Neuling in dieser Disziplin - Sven Bakus - im Stehend-Anschlag

Wie in jedem Jahr ist der Pfingstsamstag im Petkuser Wettkampfkalender als Pokalsamstag in Chemnitz gebucht. Mit Horst-Peter Rumpf und Thomas Michael haben wir uns in diesem Jahr personell verstärken können und so standen die Chancen auch nicht schlecht wieder nach dem Pott zu greifen. Soviel zur Theorie... in der Praxis steckte der Teufel mal wieder im Detail. 4 magere Ringe fehlten uns am Ende um an Dresden und Chemnitz vorbei zu ziehen. Dabei kann man ganz und garnicht von schlechten Leistungen reden. Die Anderen waren eben nur einen Tick besser. Die Ergebnisse sind unten nachlesbar. Aber schließlich machten wir das, was wir auch sehr gut können... wir machten uns über das Schwein am Spieß her. Schon alleine das ist ein Grund die Chemnitzer Schützen zu besuchen.

Urkunde

Schwein_am_Spiess

Gruppenfoto

Ich möchte mich auch an dieser Stelle ganz herzlich bei der Firma

SpreeWa -Fenster und Türen-

aus Duben bedanken, die uns für den Transport von Schützen und Material ihren Transporter großzügiger Weise zur Verfügung gestellt hat.

Über 20 Teilnehmer füllten den Vereinsraum der Schützengilde zu Jüterbog. Das waren weit mehr als sich das die Organisatoren Jörg Flemming und Frank Dombrowski vorgestellt hatten. Dabei reichte die Vereinspalette einmal vom Norden bis in den Süden Brandenburgs. An der Videowand wurden zahlreiche Ordonnanzgewehre vorgestellt, ihre Eigenarten besprochen, Zubehör - erlaubt und nicht erlaubt - erläutert und nochmals eingehend auf das bestehende Regelwerk dieser Schießdisziplin eingegangen. Hierbei war es sehr erfreulich, weil auch so gedacht, daß sich die Teilnehmer aktiv an der Diskussion beteiligten. Am Nachmittag fand der praktische Teil auf dem Schießstand der Jüterboger Gilde statt. Erläutert wurden Anschlagstechniken und der Anschlagaufbau in allen vorkommenden Positionen. Mit einer Videokamera wurde das Schießverhalten einzelner Schützen aufgenommen und getestet. Dazu wurden unter 5 Testschüssen 2 Dummy´s geladen. Die Auswertung fand im Anschluß an der Videowand statt und war hoch interressant. Da die Hälfte der Teilnehmer bereits nach einem Termin im nächsten Jahr fragte war es für uns die Bestätigung einen guten Job gemacht zu haben und eine Woche vor der Kreismeisterschaft Großkaliber war das genau der richtige Zeitpunkt.

CIMG3333

Konzentriert und durchaus diskussionsfreudig - die Teilnehmer des Workshops Ordonnanzgewehr

2018  Sportschiessen-Petkus.de  
Besucher: heute: 6 | gestern: 11 | gesamt: 1302
top